31.03.2020 in Europa

#savethem - Rettet die Menschen auf den griechischen Inseln

 

Frauen*, Kinder, Männer, Alte, Junge – alle MENSCHEN, die in den Geflüchtetenlagern auf den griechischen Inseln schon viel zu lange unter unzumutbaren Bedingungen leben, die ein Schandmal für die gesamte Europäische Union (EU) sind, müssen nun dringlich und schleunigst evakuiert werden. Das Coronavirus breitet sich überall aus und in den Geflüchtetenlagern sind weder angemessene Hygiene noch medizinische Versorgung möglich. Es droht eine humanitäre Katastrophe in der EU, die wir verhindern müssen.  

Wir SPD Frauen* aus Pankow unterstützen daher nachdrücklich und vollumfänglich den Appell „Menschenleben retten - Evakuierung von Geflüchteten von den griechischen Inseln“ unserer Genoss*innen der Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt Pankow vom 27. März 2020. Wir müssen geflüchtete Menschen nach Deutschland holen und versorgen. Alle Parlamentarier*innen der SPD müssen jetzt handeln und sich mit aller Kraft dafür einsetzen, damit diese absolut katastrophale Situation auf den griechischen Inseln gelöst wird.  

Vor über drei Wochen, am 8. März 2020, haben die Vertreter*innen von CDU/CSU und SPD schriftlich ihre gemeinsame Zusage für die Unterstützung Griechenlands als ersten Beschlusspunkt des Koalitionsausschusses festgehalten. An zweiter Stelle standen die Maßnahmen zur Unterstützung der Wirtschaft angesichts der Coronavirus Pandemie. Letzteres ist richtigerweise schnell und beherzt von uns umgesetzt worden.

Wir fordern nun dieselbe unverzügliche und tatkräftige Umsetzung des ersten Beschlusses zur Rettung von Menschenleben. Eine koordinierte Migrationspolitik auf EU Ebene ist und bleibt notwendig, worauf wir seit vielen Jahren warten. Angesichts der COVID-19 Pandemie ist Warten keine Option mehr. Wir schulden es unseren europäischen Werten und sind dank unserem Grundgesetz, Artikel 1, Absatz 1, verpflichtet, die Würde des Menschen zu achten und zu schützen. Handelt und rettet Menschenleben! 

„Wir brauchen die SPD als starke Stimme für Menschlichkeit. Nicht nur in besseren Zeiten, sondern auch und vor allem in schlechten Zeiten wie jetzt.“

Die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen Pankow

 

29.03.2020 in Frauen

Achtung - denn wir wissen nicht, was sie tun! Gefahr für Frauen durch häusliche Gewalt in der Corona Krise

 

Viele Frauen und Kinder sind bei Kontaktverbot und Ausgangssperre betroffen:

Der fehlende Schutzraum betrifft viele Frauen in sozial instabilen Beziehungen. Mütter, Ehefrauen, Freundinnen, Seniorinnen. Niemand weiß, wie die Ehemänner, Partner und Freunde mit der ungekannten Situation hinter verschlossenen Türen, mit neuen Spannungen umgehen, wenn zum Beispiel das Einkommen in Gefahr ist oder die Kinder Zuhause betreut werden müssen. Daher werden die Stimmen immer lauter, die auf die Gefahr für die Frauen durch die verhängte Kontaktsperre hinweisen.

Hilfesuchende können in Konfliktsituationen sich nicht schnell mit mit einer Freundin treffen, um der Situation zu entfliehen oder bei Freunden oder der Verwandschaft Unterschlupf suchen. Es fehlt auch der sichere Raum, um sich ungestört Hilfe suchen zu können. Und zu guter Letzt, sind saatliche Anlaufstellen bzw. Hilfsangebote sozialer Träger zur Zeit eingeschränkt erreichbar.

 

12.03.2020 in Frauen

Absage der ASF Veranstaltungen und Sitzungen

 

Liebe Genossinnen, liebe Freundinnen der ASF,

vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen und behördlichen Empfehlungen zum Coronavirus, sehen wir es in unserer Verantwortung, für den gesundheitlichen Schutz unserer Genossinnen und deren Angehörigen, die anstehenden ASF Versammlungen und Sitzungen, abzusagen. Politik ist die beste Nebensache der Welt, aber Gesundheit geht immer vor!

Ulrike Rosensky, ASF Vorsitzende

 

02.03.2020 in Frauen

Der 1. Pankower Frauenpreis wurde an Renate Laurentius verliehen

 

Am 28. Februar 2020 wurde Pankows 1. Frauenpreis an Renate Laurentius vom Pankower Friedenskreis in feierlicher Atmosphäre im Emma Ihrer Saal des Rathauses Pankow, verliehen. Auf Initiative der SPD beschloss die BVV im letzten Jahr, einmal im Jahr zum Internationalen Frauentag hin, eine Pankower Frau zu ehren, die sich ehrenamtlich und gleichstellungspolitisch im Bezirk Pankow einsetzt. Renate Laurentius, die den 1. Pankower Frauenpreis erhielt, gründete nicht nur kurz nach der Wende den Unternehmerinnen Stammtisch, sondern auch das Cafe Canape in der Wolfshagener Straße in Alt Pankow. Dadurch wurde das Cafe automatisch auch ein Treffpunkt für andere Mitglieder des Friedenskreises. Es überlebte und existiert heute noch. Ein schönes Zeichen der Jury für diese Entscheidung, gerade in dem Jahr, in dem an 30 Jahre Wiedervereinigung, erinnert wird.

Ulrike Rosensky, ASF Vorsitzende Pankow

 

23.02.2020 in Frauen

Pankow Powers Erfolgsgeschichte geht in die nächste Runde

 

Die Frauen* in der SPD Pankow wählten am 20. Februar 2020 ihren neuen Vorstand. Die langjährige Vorsitzende Ulrike Rosensky wurde in ihrem Amt als ASF Kreisvorsitzende bestätigt. Zu ihren Stellvertreterinnen wurden Katharina Berten und Anja Gerecke gewählt. Die Schriftführung übernimmt Sonja Garske. Den Vorstand komplettieren folgende Beisitzerinnen: Diana Giannone, Christina Jankowski, Julia Michalsky, Katharina Nachbar, Rona Tietje, Annette Unger,Alexandra Vodde, Alexandra Wend und Lioba Zürn. Nun kann die Arbeit in einem neuen, aktiven und engagierten Team weiter gehen. #PankowPower legt wieder los!

 

Facebook

Bei uns zu Besuch

Besucher:9
Heute:11
Online:1