SPD Frauen fordern einen "Frauengesundheitsbericht" für Pankow

Veröffentlicht am 06.01.2020 in Frauen

In den letzten 15 bis 20 Jahren hat sich in diesem Bereich der Frauen im Bezirk Einiges verändert und getan. Ob dies überwiegend zum Negativen oder zum Positiven geschehen ist und wo die Risiko- oder Protekivfaktoren liegen und welche gesundheitspolitischen Handlungsstrategien sich daraus ableiten lassen, bleibt seit fast 2 Jahrzehnten im Ungewissen. Alle Daten, diesen Bericht zu verfassen, liegen den Berliner Gesundheitsbehörden stetig vor und sollten regelmäßig zu einem Gesundheitsbericht über die Gesundheit der Frauen im Bezirk Pankow, als Grundlage zur kommunalen, gesundheitspolitischen Entscheidung und Planung zusammengefasst werden. Dies wäre ein kleiner Schritt, um die Alltagssituation der Pankower Frauen zu verbessern!

Ulrike Rosenky, ASF Vorsitzende Pankow

 
 

Facebook

Bei uns zu Besuch

Besucher:9
Heute:10
Online:2